Blog

DSC_6090

Sommerferien

Unsere Sommerferien sind leider schon vorbei. Wir waren ein paar Tage in Lazise am Gardasee auf einem Campingplatz. Auf dem Camping Spaggia d’oro haben wir ein kleines Bungalow gemietet. Zwei schlafzimmer, Badezimmer und Küche. Alles was man braucht oder besser klein aber fein. Wir waren auf jedenfall begeistert und für die Kids ist ein Campingplatz ein Erlebnispark hoch10. Die Grosse hat sehr schnell eine Freundin gefunden und ist nach dem Nachtessen jeweils abgedüst und kam erst zum schlafen wieder zurück. Die kleine konnte die anderen Campingbewohner stundenlang beobachten. Natürlich kam auch das planschen im Wasser nicht zu kurz. Der Camping verfügt über eine richtig tolle Poolanlage und natürlich den See. Wir haben mit den Kids den Pool klar bevorzugt und sind nur um Sandburgen zu bauen an den Strand. Das Städchen Lazise ist von Burgmauern umgeben und richtig schön.

Und nun zu diesen Bildern 😉. Ich hatte eine Phase da habe ich fast nur Stoffe mit Ankermotiven gekauft und das auch noch in Grossen Mengen. Es gilt diese Stoffe endlich mal abzubauen. Ein kleines Stück Baumwollwebware habe ich für dieses spsse Kleidchen für Amy genutzt. Sieht sie nicht zum anbeissen aus? Ich werde wohl der Grossen auch noch eines nähen müssen dann können sie am Geburtstag meiner Mama im Partnerlook aufkreuzen. Vielleicht nähe ich aber such komplett was anderes, das Fest ist ja erst in 1.5 Wochen🙈.

Bezugsquellen

Schnitt: #kleidava von petitetjolie
Stoff: #Anker von stoffehemmers.de

DSC_6090

Kinderfotos im World Wide Web

Mich würde es interessieren was euch dazu bewegt hat, das Gesicht eurer Kinder bei Social Media oder allgemein im Word Wide Web zu zeigen oder eben nicht zu zeigen.

Mein Mann und ich haben schon bei der Geburt der Grossen bzw. sogar schon vorher beschlossen, dass wir die Gesichter unserer Kinder nicht im WWW zeigen wollen. Das bedeutet, dass wir auch an keinem Fotowettbewerb für Babys oder sonstigem mitmachen. In unseren Augen sind unsere Kinder ja sowieso die schönsten und müssten jeden Wettbewerb gewinnen. Wir sind halt der Meinung unsere Kinder sollen, wenn sie alt genug sind entscheiden ob Sie einen Account bei Instagram oder Facebook oder was immer es dann auch geben wird machen möchten und ob Sie Bilder von sich hochladen wollen. Es ist ja auch so dass das World Wide Web nie vergisst und ich denke jeder Arbeitgeber der einen neuen Arbeitnehmer sucht, prüft mittlerweile vorher im Web was so zu finden ist. Wie seht ihr das?

Ich habe mich ja schon länger entschlossen Social Media Accounts zu haben und darum seht ihr meine genähten Teile, wenn möglich vermehrt mit Kopf und nicht nur am Bühel.

Bezugsquellennennung

Schnitt: #grosseamy von hHimmelblau
Zugeschnitten ohne Ärmel. Die Armkugeln sind eingefasst.

Stoff: #palmbeach von Sterndepot

DSC_6090

Einkaufen mit Kindern

Wie läuft das eigentlich bei euch beim Einkaufen mit den Kids? Ist das eher so Einkaufswagen schnappen, durch den Laden durch und alles mitnehmen was auf der Liste steht, bezahlen und ab nach Hause oder geht’s beim Einkaufswagen schon los, dass ihr noch einen Kindereinkaufswagen mitnehmen müsst, die Kinder quengelig sind, alles möchten was nicht auf der Liste steht, einfach Artikel in den Wagen schmeissen und ihr dann zuhause völlig gestresst merkt dass ihr die Hälfte vergessen habt?

Mit der Grossen war das einkaufen eigentlich meistens ein Kinderspiel. Auch Sie hat mal einen schlechten Tag und keine Lust einzukaufen, aber sowas muss ich akzeptieren. Es ist aber noch nie vorgekommen, dass sie etwas gesehen hat und das wollte. Noch nicht Mal nach etwas gefragt. Mit der kleinen macht mir das etwas Sorgen. Noch klappt es ganz gut, da sie noch im Wagensitzt und nicht sprechen kann, aber zuhause kommt es doch öfters vor, dass wenn ich zu etwas Nein sage, sie sich auf den Boden legt und schreit und weint. Ich weiss gerade echt nicht wie und ob ich darauf reagieren soll. Bis jetzt versuche ich sie irgendwie abzulenken, manchmal klappt, aber manchmal steigert sie sich noch viel mehr rein, dann hilft nur noch sie in ihr Gitterbett zu setzen und sie beruhigt sich. Im Laden habe ich aber kein Gitterbett zur Verfügung?! Vielleicht mache ich mir ja viel zu viele Gedanken und es wird nie ein Problem sein, da sie Ihre Grosse Schwester als Vorbild hat.

Werbung unbezahlt:

Auf dem Bild seht ihr einen neuen Varo Rucksack. Der hat mich echt Nerven gekostet. Das graue Kunstleder wollte sie partout nicht transportieren lassen. Und auch die Verstärkung am Rückenteil wollte einfach nicht klappen aber mit viel Zeit und Nerven habe ich es geschafft. Ich mag die Farbkombi total.

Bezugsquellen:

Schnitt: Varo von Hansedelli

Aussenstoff: Kunstleder vom Stoffmarkt Holland in Weil am Rhein

Innenfutter, Reissverschlüsse, Schieber und Schnallen: Färbiladen Safenwil

DSC_6090

Alles nur eine Phase

Die Phasen in der meine Kinder stecken ist gerade echt schwer. Ich habe das Gefühl, Mia versucht mich dauernd zu provozieren. Sie versucht mich teilweise sogar anzulügen und ich tu mich echt schwer damit. Sie wird doch erst vier im September und treibt schon solche Spielchen mit mir. Wo soll das hinführen? Die kleine Zahnt oder hat einen Schub oder ist überfordert mit der Situation, dass sie jetzt doch öfters mal auf zwei Beinen unterwegs ist. Sie ist noch nicht zu 100% sicher was wahrscheinlich auch mit der Fussstellung zu tun hat, diese hat sich aber in den letzten Wochen stark gebessert. Stand sie an ihrem 1. Geburtstag nur auf der Innenseite, ja fast auf dem teil wo der Schienbeinknochen und das Sprungbein aufeinander treffen, steht sie heute doch viel flacher auf ihrem kleinen süssen Füsschen. Jetzt dauert es nicht mehr lange dann muss ich ihr immer hinterherlaufen. Aber natürlich bin ich froh haben wir auch diesen Schritt gemeistert. Ich habe in meinem Stoffschrank im Keller noch immer kleinere Stoffstücke, die es nun gilt zu vernähen, bevor ich für die Kleine auch keine 0.5 Meter Stücke mehr vernähen kann ohne Teilungen einzubauen. Diese unglaublich schöne Double Gauze habe ich letztes Jahr gekauft, weil ich dachte ich nähe den Kids dann auch in diesem Jahr wieder eine luftige kurze Hose daraus, aber wisst ihr was?! Einmal hinsetzen und aus dem Stoff zieht es Fäden. So ging es mir zumindest letztes Jahr. Ich mag diesen luftigen Stoff sehr, werde ihn aber wohl nur für Oberteile nutzen für Hosen ist mir die Zeit und der Stoff zu schade.

Werbung da Bezugsquellennennung (alles selbstbezahlt)
Schnitt: Peasant Dress Pattern von Scatteredmom
Stoff: Believe Embrace by Shannon Fabrics gekauft bei Urmeli

DSC_6090

Fotohintergrund Bagger?

Seit einiger Zeit ist uns aufgefallen, dass der Regenwasserschacht bei unserem Grundstück immer plätschert. Da wir an einem Hügel etwas unterhalb vom Wald wohnen, war unser erster Gedanke, dass es sich um Regenwasser handeln muss, das abläuft. Das Plätschern war auch mal mehr und dann wieder weniger…. Jetzt war es einige Tage wirklich schön und heiss und das plätschern wurde immer lauter also habe ich eine Nachricht an unsere Gemeinde gesendet. Es war wohl ziemlich schnell klar, dass es sich um einen Wasserleitungsbruch direkt beim Schacht handeln muss. Ich wurde ziemlich fix von der Gemeinde informiert, dass man mir das Wasser abstellen müsse und der Bruch natürlich auch sofort repariert wird. Eigentlich hatte ich an dem Tag geplant, Fotos meiner zwei neuen Tops zu schiessen. Weil ich meine Bilder zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr machen muss, weil die Kids dann Schlafen bzw. die Grosse eine Stunde im Zimmer spielen, mache ich die vor unserer Haustüre. Dumm nur wenn da jetzt ein Bagger rumsteht und zwei Bauarbeiter sich unserem Wasserrohrbruch widmen. Was nun, warten und an einem anderen Tag Bilder machen? Nö das wollte ich nicht, also habe ich mit den 1,5×2 Metern Schatten, die unser Spielturm um die Zeit wirft, vorliebgenommen und meine Bilder gemacht und ich bin gar nicht so unzufrieden.

Genäht habe ich mir eine Grosse Amy von Himmelblau ohne Ärmel. Die Armausschnitte habe ich um 5mm vergrössert und eingefasst. So habe ich meinen liebsten T-Shirt Schnitt Sommertauglich gemacht. Den Stoff habe ich vom Stoffmarkt Holland.