DSC_6090

Feuerwerk….

Der Sommer hat mal wieder Pause… Am Freitag waren bereits heftige Gewitter angesagt. Rund um uns hat es auch heftig geregnet teilweise sogar gehagelt und wir haben nur ein paar Tropfen erwischt, noch nicht mal der ganze Boden wurde nass! Es hat zwar sehr stark gewindet aber der Regen blieb aus, bis gestern Abend. Seither Regnet es mal etwas fester dann wieder weniger. Der Natur tut das gut und der Boden kann so das Wasser auch aufnehmen. Wir sammeln von unseren bepflanzten Dächern (Garage und Wintergarten) das restliche Regenwasser, was nicht gebraucht wird in jeweils einem 1000 Liter Tank, um damit unseren Gemüsegarten zu giessen. Wir sind nun froh, dass die Tanks wieder aufgefüllt werden denn diese waren leer. Die Pflanzen habe ich jeweils mit dem restlichen Wasser welches noch im Babypool war gefeuchtet aber letzte Woche waren wir jeden Tag im Schwimmbad da fällt kein Babypool Wasser an so mussten wir den Gemüsegarten mit Frischwasser giessen was mir eigentlich sehr wiederstrebt aber das eigene Gemüse verdorren zu lassen, ist auch keine Lösung. Ihr seht ich bin wirklich dankbar für den Regen. Das einzig Negative daran ist, dass nun wahrscheinlich das Feuerwerksverbot in unserer Gemeinde wieder aufgehoben werden kann und somit dem unnötigen «geknalle» am 1. August nichts mehr im Weg steht. Unsere Katze ist zum Glück mittlerweile bald Taub da stört es sie zumindest nicht mehr so stark. Ob die Vögel auf meinem neuen Shirt auch von einem Feuerwerk aufgeschreckt wurden? 😉

Was meint ihr braucht es Feuerwerk am Nationalfeiertag und an Silvester oder könntet ihr auch gut darauf verzichten?

Bezugsquellennennung:
Schnitt: LadyShirt von Konfettipatterns
Stoff: Swallow Dress Biojersey in mineral-Crème von Apfelschick

DSC_6090

Willkommen zurück lieber Sommer

Heute nur kurz und knapp, denn es ist zu warm, um vor dem Laptop zu sitzen und zu überlegen was ich denn heute schreiben könnte 😉. Ihr kennt ihn ja wahrscheinlich alle bereits, meinen absoluten Lieblings Shirt Schnitt. Ein absolutes Basic Teil und weil der Sommer diese Woche so richtig Vollgas gibt mussten nochmals zwei Tanktops her. Eins davon zeige ich euch jetzt:

Schnitt: grosse Amy von himmelblau
Stoff: Elves Tribal, mint, rosa gekauft bei stoffehemmer.de

DSC_6090

Was koch ich heute?!

An die Mamas, wie läuft das bei euch so mit dem Essen? Ich bin im Moment echt deprimiert und auch planlos was ich meinen Kindern beziehungsweise der Grossen noch auftischen soll. Egal was ich mache, es ist das falsche. Es gibt noch 3 Sachen, die ich kochen kann, ohne dass sie sich beklagt. Zum einen sind das Älplermagronen, Cervelat mit Mais vom Grill und Omeletten.
Was ist mit dem ganzen Rest, den sie mal so sehr gemocht hat?! Ich konnte meinen Einkauf mal richtig gut planen. Ich musste nur 1x pro Woche Einkaufen. Klar gab es mal ausnahmen, wie frische Eier holen oder Früchte nachkaufen, aber das war dann schnell erledigt.
Mittlerweile muss ich 3-4x einkaufen gehen, weil ich einfach nicht weiss was ich kochen soll.
Kennt ihr gute Rezeptideen für Kinder? Auf keinen Fall überbacken, oder mit gekochtem Gemüse (Peperoni, Karotten und Tomaten werden roh gegessen, den Rest kann ich vergessen). Einfach und schnell sollte es, wenn möglich auch sein. Ach, und es kann sein das sie es heute liebt und morgen hasst. Leider helfen mir die vielen Rezeptideen die man in der Grossen Onlinesuchmaschine so angezeigt bekommt auch nicht weiter.

Meine #einfachnurichzeit habe ich mal wieder in meinem Nähzimmer verbracht. Was dabei rausgekommen ist, seht ihr ja auf den Bildern 😉.
Der Herbst wird ja kommen ob ich will oder nicht, also habe ich vorsorglich schonmal einen Kuschelcardigan mit Rosengarten genäht. Leider ist der Cardigan trotz ausmessen an der Brust etwas Eng geworden. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen mir noch einen in Uni etwas grösser im Brustbereich zu nähen.

Werbung da Bezugsquellennennung:
Schnitt: Curvyjumi von rosarosa.eu
Stoff: BioSweat Rose Dream Light Rose von Staghorn

Ja die Bilder sind am selben Tag mit nur wenigen Minuten unterschied entstanden. Wie schnell das Wetter ändern kann…

DSC_6090

Gutscheinverpackung

Heute mal etwas ungenähtes. Am Samstag durfte meine Mama ihren 60. Geburtstag feiern. Meine Schwester und ich hatten die Idee ihr ein Familienfotoshooting zu schenken. Damit der Gutschein auch was hermacht, habe ich mich mal ans Plotten mit Papier getraut. Es ist nicht perfekt aber dennoch bin ich zufrieden. Übung macht ja schliesslich den Meister. Wann und wo das Shooting stattfinden wird ist noch offen. Meine Schwester wohnt 3 Stunden entfernt und baut gerade ein Haus… ja richtig gelesen, sie lassen nicht bauen, sie bauen das was sie können selber. Daneben hat meine Schwester noch einen Job plus helfen sie auf dem Bauernhof der Eltern ihres Mannes. Da bleibt nicht viel zeit aber wir werden schon ein Datum finden.
Weil mir das plotten mit Papier so Spass gemacht hat, habe ich mich direkt noch an einer Karte versucht.

Bezugsquellen:

Kamera: Silhouette Design Store
Karte: Jules Zauberkarte von Plottdesire
Schrift: European Underground

DSC_6090

Buchtipp für Mamas

Ich tue mich heute richtig schwer einen Beitrag zu schreiben. Nicht dass es mir sonst leicht von der Hand geht, aber heute finde ich einfach nicht die richtigen Worte zu dem Thema über, dass ich eigentlich schreiben wollte. Am besten ihr lest einfach das Buch: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für Mütter und ihr wisst was für ein Thema mich beschäftigt.
Es handelt vom Konkurrenzkampf der Mamas angefangen bei der Schwangerschaft bis hin zum «richtigen» Erziehungs-stil. Ich würde sagen es gibt kein richtig oder falsch. Ja auch ich frage mich von Zeit zu Zeit bei anderen warum die Kinder Sachen dürfen, die so bei uns nie erlaubt würden. Ich rufe mir dann aber ins Gedächtnis, das es mich nichts angeht. Nie würde ich einer anderen Mama sagen, dass sie etwas in meinen Augen «falsch» macht. Wenn jemand unzufrieden mit etwas ist, dass die Kinder machen aber nicht sollten ist es für mich völlig in Ordnung einen Tipp, wie wir es gehandhabt haben oder es handhaben würden zu geben ABER ob und wie die Mama den Tipp dann umsetzt ist mir egal.
Ich für mich möchte einfach nicht mehr das Gefühl aufgedrängt bekommen, dass ich etwas falsch mache nur weil ich zur Zeit Vollzeitmama bin und nicht arbeiten gehe. Ja auch ich denke manchmal – vor allem im Winter – dass eine Abwechslung am Arbeitsplatz sicher großartig wäre. Sich mal wieder über etwas anderes als Windeln und Co. Zu unterhalten. Aber sind wir mal ehrlich, wie oft kommen wir gestresst und genervt von der Arbeit nach Hause?! Ein weiterer Punkt ist ja auch, dass wenn ich als Mama arbeiten gehe, ich den ganzen Lohn in die Fremdbetreuung der Kinder stecken würde. Also um die Haushaltskasse aufzustocken brauch ich bestimmt nicht arbeiten zu gehen.
Ach ich hätte noch so viel zu diesem Thema im Kopf aber ich lass es mal so stehen. Wer Lust hat kann ja seine Meinung in den Kommentaren hinterlassen.

Meine Mamaauszeit oder auch #einfachnurichzeit verbringe ich gerne im Keller in meinem «Atelier» (oder wie man es nennen mag) und lasse meine Nähmaschine glühen. Das Gefühl etwas Neues, schönes und einzigartiges für mich und meine Familie genäht zu haben macht mich Glücklich und auch etwas Stolz.
Einen der beiden Varo Rucksäcke, die ich vor dem Urlaub genäht habe, habe ich euch ja schon gezeigt. Hier nun also der Zweite bzw. eigentlich ja schon mein 3. Varo insgesamt. Ich mag den Schnitt echt gerne und finde ja das er für den Alltag echt was hermacht.

Werbung da Bezugsquellennennung:
Schnitt: Varo von @hansedelli
Aussenstoff: Kunstleder vom @stoffmarkt.holland in Weil am Rhein
Innenfutter, Reissverschlüsse, Schieber und Schnallen: @faerbiladen