Auszeit

Gestern hatte ich frei… Also so richtig Kinderfrei. Das ist seit der Geburt von Amy sehr selten vorgekommen. Leider ist eine Betreuung durch «Fremde» (alles ausser Mama und Papa) sehr schwierig, weshalb ich darauf angewiesen bin, dass mein Mann sich kümmern kann, wenn ich weg bin. Die Grosse konnte ich schon als Baby problemlos kurz bei den Grosseltern lassen und Sachen erledigen, bei der kleinen endet es in einem Schreikrampf, aus dem sie sich kaum mehr erholen kann. Es hat funktioniert, wenn meine Mama bei uns zuhause war und ich kurz eine Stunde mit der Grossen ins MuKi Turnen ging und zweimal konnte ich sie im Kinderwagen direkt der Nachbarin zum spazieren gehen übergeben, aber das wars auch schon.
Vor kurzem hat mich eine Gute Freundin gefragt ob wir mal einen Wellness Tag einlegen wollen, also sagte ich ihr sie solle mir mal ihre Freien Tage durchgeben dann würde ich schauen ob mein Mann einen Tag frei nehmen könnte. Gestern war es dann soweit… Ich habe mich riesig auf den Tag gefreut und habe es soooooooo genossen. Zuerst waren wir in Rheinfelden im Sole Uno baden und dann fuhren wir nach Laufenburg zum «shoppen». Shoppen in Laufenburg heisst für mich eigentlich nichts anderes als Pakete bei EPS abzuholen 😉 und mit Paketen meine ich natürlich Stoff. Und weil wir natürlich hungrig waren nach diesem «anstrengenden» Tag, haben wir uns im Tenmanya noch die Bäuche vollgeschlagen. Ich habe diese Auszeit vom Alltag sehr genossen und habe mir nun vorgenommen, dass ich mit Amy üben muss auch mal einen Tag bei Ihren Grosseltern zu verbringen den so eine Auszeit tut allen gut.

Gönnt ihr euch auch ab und an eine Auszeit allein mit Freunden?

Einen Teil der Stoffe, die ich gestern abgeholt habe, werde ich nutzen, um den Mädels noch Hosen zu nähen. Ich durfte nämlich wieder im Probenähen von FrleinFaden mitmischen und brauche dringend noch einiger dieser Taschenklappenhosen. Leider habe ich aber keine weiteren aussortierten Jeans mehr die ich Upcyceln könnte. Heute zeige ich euch erstmal die Hose der kleinen die ich aus einer alten Jeans von mir genäht habe. Leider hatte ich nur noch knapp 1,5 Hosenbeine zur Verfügung, aber es hat gepasst. Ich mag diesen Baggy Pants style sehr und finde die Mädchen sehen darin zum anbeissen aus.

Für alle die die kurze Version der Hose bereits haben gibt’s die Erweiterung für die lange Hose bis zum 03. September kostenlos zum Download. Danach wird es diese als ganz normales komplettes Ebook zum Kauf geben.
https://www.makerist.de/patterns/taschenklappenhose-erweiterung-lang-groessen-68-bis-140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.