Eine Rucksacktasche braucht Frau… vielleicht auch zwei oder drei?!

Ich habe mich schon lange nach einer Rucksacktasche umgeschaut und habe im Juni letztes Jahr fast eine in Barcelona gekauft… aber nur fast. Die Tasche hat mich irgendwie für den Preis den ich dafür zahlen sollte nicht überzeugt also habe ich sie nicht genommen.
Die Zeit verging und ich habe mich mal mehr mal weniger umgeschaut. Plötzlich sind mir auf Facebook die vielen Bilder der Rucksacktasche #Paula von Blueblabla aufgefallen. Ich habe mich dann gleich auf der Homepage von Blueblabla umgeschaut, konnte mich allerdings nicht entscheiden in welcher Kombination ich die Tasche nähen sollte. Also habe ich noch etwas gewartet… Plötzlich sah ich sie dann, die Kombi die ich auch haben musste also habe ich alles sofort bestellt.
Letzten Freitagabend habe ich mir dann Zeit genommen und angefangen zu nähen. Da es Mia leider nicht so gut ging, habe ich dann aber um 22.00 Uhr beschlossen auch zu Bett zu gehen, da man nie weiss wie viel schlaf man bekommen wird, wenn das Kind krank ist. Den Mittagsschlaf der kleinen am Samstag habe ich dann dazu genutzt weiter an der Tasche zu nähen, bzw. die Tasche fertig zu nähen, da Mia länger geschlafen hat als gedacht. Total stolz auf mein Werk habe ich die Tasche dann gleich in Betrieb genommen. Alles hat super platz und ich bin froh über das doppelte innenfach.
Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass der Tasche noch etwas fehlt. Gestern Abend habe ich mich dann dazu entschlossen einen Stern aus Reflektier Folie aufzupressen. Die Folie habe ich schon einige Zeit zuhause, da ich Mia schon einige Jacken nähen wollte….. Jaaa ich habe einen teil der Folie nun für meinen Rucksack verwendet. Aber seht selbst..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.